Investieren Sie in unser Projekt

Was haben Sie davon?

Wie oben schon aufgeführt, erhalten Sie die Möglichkeit einer sozialen, ökologischen und transparenten Geldanlage. Sie können jederzeit vor Ort sehen, was mit Ihrem Geld passiert. Unser Projekt ist Teil des Mietshäuser Syndikats, unter dessen Dach seit gut zwanzig Jahren fast 100 gut funktionierende und von vielen Menschen gemeinsam getragene Projekte existieren. Zusätzlich können wir auf das Know-How und die Erfahrung der Regionalen Koordination des Mietshäuser Syndikats zurückgreifen.

Dafür wird zwischen Ihnen und uns ein Kreditvertrag (Nachrangdarlehen) abgeschlossen.

Hier werden sowohl die Höhe der Kreditsumme, als auch Verzinsung und Laufzeiten/Kündigungsfristen geregelt:

Sie können uns einen Kredit in Höhe von 500 € oder mehr zur Verfügung stellen. Je höher der Betrag, desto weniger Geld müssen wir von den Banken aufnehmen. Aufgrund des Verwaltungaufwands sind geringere Summen nur in Ausnahmefällen und nach Absprache möglich.

Der soziale Charakter der Wohnprojekte des Mietshäuser Syndikats ist abhängig von der Höhe der Zinsen. Eine niedrige Zinsbelastung garantiert dauerhaft günstige Mietpreise. Außerdem wird eine zügigere Tilgung ermöglicht. Der dadurch entstehende Spielraum kommt neuen Projekten im Mietshäuser Syndikat mit ähnlichen Zielen zugute. Eine private Bereicherung durch Gewinne oder Spekulation ist ausgeschlossen.

Laufzeit und Kündigungsfrist

Wir bieten Laufzeiten ab 6 Monate bis unbefristet an.

Rangrücktrittsklausel

Direktkredite sind Nachrangdarlehen mit einer qualifizierten Rangrücktrittsklausel.
Die Klausel besagt zum einen, dass kein Geld an die Direktkreditgeber/ -innen zurückgezahlt werden muss, falls damit die Zahlungsfähigkeit der Haus-GmbH gefährdet ist. Zum anderen werden im Falle einer Insolvenz erst der Bankkredit und die Forderungen aller anderen nicht-nachrangigen Gläubiger/-innen bedient und dann erst die Direktkreditgeber/-innen. Das heißt auch, dass es im schlimmsten Fall zu einem vollständigen Verlust des von Ihnen angelegten Geldes kommen kann. Sicherheiten gibt es also keine (s. auch: rechtliche Hinweise weiter unten)

Was ist sonst noch wichtig?

  • Sie bleiben auf dem Laufenden

Sie erhalten jährliche Kontoauszüge für Ihren persönlichen Finanzüberblick. Sie bekommen regelmäßige Informationen über die Entwicklung des Projekts. So bleibt die Verwendung Ihrer Geldanlage transparent. Sie werden zu Aktivitäten der Projekte eingeladen z.B. Feste, Informationsveranstaltungen, Tag der Offenen
Tür, … (per E-mail).

  • Niedrige Kredit- und Verwaltungskosten

Für Sie fallen keine Gebühren an. Alle entstehenden Verwaltungskosten zahlt das Projekt.

  • Steuern

Im Gegensatz zu Banken sind wir nicht berechtigt, Kapitalertragssteuer einzubehalten und abzuführen. Sie sind daher selbst dafür verantwortlich, Ihre Erträge im Zuge Ihrer Einkommenssteuererklärung anzugeben. Dazu erhalten Sie einmal im Jahr auf Wunsch eine Bescheinigung über Ihre Zinseinnahmen.

Was ist zu tun?

Wenn Sie sich entschlossen haben, uns mit einem Direktkredit zu unterstützen, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung, entweder persönlich bei uns, telefonisch oder schriftlich.

Rechtliche Hinweise/Kleinanlegerschutzgesetz/Änderung des Vermögensanlagengesetz

Am 23.04.2015 wurde das Kleinanlegerschutzgesetz verabschiedet. Der am 28. Juli 2014 vorgelegte Referentenentwurf hatte jedoch zu breiten Protesten von Crowdfunding-Plattformen, Dorfläden, Kitas, Genossenschaften und nicht zuletzt unseren Wohnprojekten geführt, da ein Gesetz in dieser Form verheerende Auswirkungen auf die Finanzierungsmodelle sozialer Bürgerprojekte gehabt hätte. Das Aktionsbündnis „WirsindnichtProkon“ wurde ins Leben gerufen. Es gab eine Petition, die sich für sinnvolle Ausnahmeregeln im Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) stark machte. Wir bedanken uns bei allen Unterzeichner_innen.
Die Proteste zeigten Wirkung; mit jeder Überarbeitung kamen die Bestimmungen Crowdfundern, Genossenschaften und Projekten wie unseren mehr entgegen. Für die Prospektpflicht (die mit jährlichen Kosten von 20.000 bis 60.000 Euro verbunden ist) wurden Ausnahmeregelungen für z.B „soziale Projekte“ sowie für „gemeinnützige Projekte und Religionsgemeinschaften“ getroffen, sowie für Projekte, die ein bestimmtes Finanzierungsvolumen nicht übersteigen.

Für Direktkredite an die Turley Umbau² GmbH gilt das Vermögensanlagengesetz  ab dem 01.01.2016. Darauf weisen wir gemäß § 32 Absatz 10 (Übergangsvorschriften) hin.
Nach dem Vermögensanlagengesetz bietet die Turley Umbau² GmbH seit dem 01.01.2016 verschiedene neue Vermögensanlagen an, die in der Annahme jeweils unterschiedlich verzinster Nachrangdarlehen bestehen.
Im Rahmen der neuen Vermögensanlagen werden innerhalb von 12 Monaten nicht mehr als 100.000 EUR angenommen. Es bestehen daher keine Informationspflichten nach §§6ff. VermAnlG (insbesondere Vermögensinformationsblatt und Verkaufsprospekt nach dem Vermögensanlagengesetz).
Die bis zum 31.12.2015 eingeworbenen und angenommenen Direktkredite gelten als abgeschlossene Vermögensanlage.